My Ugly Clementine

My Ugly Clementine

Foto
Hanna Fasching
Text
Amelie

My Ugly Clementine ist die Band, die im Film meines Lebens die wahnsinnig energetischen, ausdrucksstarken und vor allem ehrlichen Songs spielt; wenn ich mit Freund*innen wilde Revolten gegen veraltete Strukturen plane oder frischer Mut für neue Abenteuer zusammen gesammelt werden muss. Mit My Ugly Clementine fühle ich mich stark, aber auch verletzlich und unglaublich mutig!


My Ugly Clementine ist „In die Puschen“ kommen!

„In die Puschen“ kommen, das heißt für mich: wir stoßen gemeinsam Veränderungen an, gehen längst Überfälliges an und wir machen uns Gedanken über die Zukunft. Wir fangen an! Veränderung kann weh tun, Veränderung ist anstrengend, Veränderung ist ein muss, den wir verändern uns doch ständig!


Wie sieht es mit Gedanken über die Zukunft der Musikbranche aus?

Für mich ganz klar: divers und das klingt jetzt etwas abgedroschen, aber jetzt ist so weit: wacht doch mal endlich auf! Es wird Zeit für mehr Diversität in den Line-ups, Radios und Musikmagazinen dieser Welt, ich bin es leid, dreimal im Jahr die gleiche schrammlich, männlich besetzte Deutschrockband auf dem Cover zu sehen. Es wird Zeit, dass gezeigt wird, wie viele unglaublich tolle, neue, frische Bands unterwegs sind!


Ich bin auf jeden Fall nen riesen Fangirl, habe euch auf dem Reeperbahn Festival 2019 bestaunt und wusste, dass ihr unbedingt zum Immergut vorbeikommen solltet. Es war einfach ein Match! (auch, wenn ihr da noch gar nichts von uns wusstet)

Es hat danach etwas Überzeugungsarbeit gebraucht, um ein erneutes Treffen auf dem Immergut Festival zu planen. Dann war da so eine komische Pandemie und ein zu voller Kalender, sodass wir uns jetzt erst im Mai 2022 wiedersehen können. Es muss schon mindestens genauso gut sein, wie unser letztes Date und ich denke das wird es, im Mai, bei (hoffentlich) gutem Wetter und schon aufgewärmten Füßen, bereit zum tanzen!


Gebucht mit Unterstützung von